Sie sind hier

    Nationalpark Harz

    Der 1990 gegründete Nationalpark Hochharz und der 1994 gegründete Nationalpark Harz sind am 01.01.2006 fusioniert zum Nationalpark Harz. Er erstreckt sich über eine Fläche von 24.703 Hektar und bedeckt ca. 10 Prozent der Gesamtfläche des Harzes. Der Nationalpark Harz wurde von der ICUN (World Conservation Union) international als Schutzgebiet anerkannt.

    Seine Höhenlage steigt von den Randzonen bei ca. 230 m ü. NHN im Norden und 270 m ü. NHN im Süden bis zum Brocken aus 1.141 m ü. NHN kontinuierlich an. Aufgrund der großen Höhendifferenz von mehr als 900 m umfasst der Nationalpark insgesamt 6 Vegetationszonen, vom Hügelland bis hinauf auf die Brockenkuppe. Fast 96 Prozent des Nationalparks sind bewaldet.

    Der Nationalpark Harz ist als spezielles europäisches Schutzgebiet in Natur- und Landschaftsschutz (FFH-Gebiet, nach der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie) ausgewiesen und zum Teil als Europäisches Vogelschutzgebiet bestätigt worden. Die Aufnahme in die Europäische Charta für nachhaltigen Tourismus erfolgte im Jahr 2005.

    Gerne arrangieren wie für Sie Wanderungen mit sachkundigen Rangern und Waldführern durch den Nationalpark Harz.

    Wenden Sie sich vertrauensvoll an unsere Hausleitung.

    AUSFLÜGE

    Programmideen um das Haus Berlin »

    ERLEBNISPÄDAGOGIK

    Programme für Gruppen und Schulklassen »