Sie sind hier

    Harzer Schmalspurbahnen

    1887 wurde mit der Strecke Gernrode - Mägdesprung die erste Schmalspurstrecke im Harz eröffnet. Im Jahr 1898 eröffnete die NWE den Sonderzugverkehr der Brockenbahn auf dem Streckenabschnitt Wernigerode - Brocken. Die Harzquerbahn nahm 1899 den Gesamtverkehr Wernigerode - Drei Annen Hohne - Nordhausen auf.

    Heute unterhält die HSB (Harzer Schmalspurbahnen GmbH) das längste zusammenhängende Schmalspurstreckennetz Deutschlands mit einer Länge von 140 km und 44 Bahnhöfen und Haltestellen. Die Züge verkehren täglich nach Fahrplan, wobei mehr als zehn Dampflokomotiven, sieben Dieseltriebwagen und drei Straßenbahnen eingesetzt werden.

    Fahrpläne und Informationen

     

    AUSFLÜGE

    Programmideen um das Haus Berlin »

    ERLEBNISPÄDAGOGIK

    Programme für Gruppen und Schulklassen »